Donnerstag, 14. Januar 2010

Stiepel


1.      Monatswallfahrt mit Neupriester Stanislav Brožka aus der Diözese Budweis
Die Mönche von Stiepel laden zur Monatswallfahrt am Montag, 11. Januar 2010, mit dem Neupriester Stanislav Brožka aus der Diözese Budweis ein. Der Primiziant  hat an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Benedikt XVI. in Heiligenkreuz studiert, die von den Zisterziensern geleitet wird. Der Beginn der weihnachtlich gestalteten Monatswallfahrt ist um 18.00 Uhr. Am Ende der Feier wird der Neupriester den Primizsegen einzeln spenden. Im Anschluss treffen sich alle zum gemütlichen Beisammensein im Pfarrheim.

2.      Manager und Abt spricht über „Das Kreuz in der Krise der Wirtschaft“
Der 1943 in Breslau geborene Abt von Heiligenkreuz, Prälat Gregor Henckel Donnersmarck, studierte zunächst in Wien Welthandel und kam nach dem Studienabschluss als Diplomkaufmann zur internationalen Spedition Schenker & Co. Vor seinem Klostereintritt in Heiligenkreuz bei Wien im Jahr 1977 leitete er als Geschäftsführer Schenker Spanien in Barcelona. 1999 wurde der ehemalige Manager Abt des Zisterzienserstiftes, das 1988 das Kloster Stiepel gegründet hatte. Im Auditorium Kloster Stiepel wird er am Dienstag, dem 12. Januar, um 20 Uhr zum Thema "Das Kreuz in der Krise der Wirtschaft" sprechen. Die seit kurzem ausgebrochene Wirtschaftskrise nahm ihren Ausgangspunkt im Bereich der Finanzdienstleistungen und hat sich inzwischen auf die gesamte reale Wirtschaft ausgewirkt. Die Regel des hl. Benedikt, nach der alle Zisterzienserklöster verfasst sind, kennt die Einheit und positive Wechselwirkung von Gebet und Arbeit (ora et labora). Aus dieser benediktinischen Spiritualität, die u.a. die Arbeit im Gebet reflektiert, sollte auch eine neue Wirtschaftsethik, die man sogar bis zu einer handlungsorientierten Wirtschaftsmoral hin entwickeln sollte, ausgefaltet werden können.

3.      Ökumenische Bibelwoche in Stiepel
Seit dem Jubiläumsjahr „1000 Jahre Stiepeler Dorfkirche“ im Jahr 2008 findet in Stiepel in Zusammenarbeit von evangelischer Kirchengemeinde (Stiepeler Dorfkirche und Lutherhaus) und katholischer Kirchengemeinde St. Marien (Zisterzienserkloster Stiepel) alljährlich die ökumenische Bibelwoche statt. Sie wird am Montag, dem 18. Januar, im Pfarrheim der kath. Kirchengemeinde St. Marien am Kloster eröffnet. Beginn der täglichen Veranstaltungen ist jeweils 19.30 Uhr, entweder am Kloster, in der Dorfkirche oder im Luherhaus in Bochum-Stiepel. Im Mittelpunkt steht die „Jakobsgeschichte“ aus dem 1. Buch Mose (Genesis). Die Bibelwissenschaftler Dr. Peter Mommer von der Ruhr-Universität Bochum und Schwester Prof. Dr. Agnes Willi von der Phil.-Theol. Hochschule Heiligenkreuz werden das Thema „Ich lasse dich nicht, du segnest mich denn“ unter verschiedenen Aspekten behandeln. Der evangelische Pfarrer Jürgen Stasing wird in der St. Marien-Wallfahrtskirche und P. Dr. Maximilian Heim, der Prior des Zisterzienserklosters, wird in der evangelischen Stiepeler Dorfkirche predigen. Den Abschluss bildet der Jugendbibeltag am 23. Januar, von 11.00 bis 17.00 Uhr im Lutherhaus (Kemnader Str.), den die ev. Pfarrer Ortwin Pfläging und Norbert Roth zusammen mit dem jungen Frater Coelestin Nebel vom Kloster Stiepel gestalten werden.