Sonntag, 26. Dezember 2010

Weihnachtsgeschichte

(überliefert vom 100jg. verstorbenen P. Cornelius und überbracht von P. Prior Simeon):

 Der heilige Hieronymus wollte dem kindgewordenen Wort in der Krippe in Bethlehem alle seine Schriften, sogar "seine" Vulgata, als Geschenke bringen. Aber alles lehnte der Heiland ab. Verzweifelt fragte der hl. Hieronymus: "Was willst du denn von mir?" Da lächelte ihn das Kind von Herzen an und sagte: "Deine Sünden!".

Schon in der Christnacht die "Felix Culpa" der Osternacht!