Freitag, 16. März 2012

Schlierbach - Käserei


Stiftskäserei Schlierbach stellt um auf 100 % Bio
1924 wurde die Klosterkäserei in Stift Schlierbach gegründet. Seit 1999 werden besondere Käsespezialitäten aus Biomilch hergestellt – im Jahr 2012 wird nun die gesamte Käserei auf einen reinen Biobetrieb umgestellt, wie bei einer Pressekonferenz am 14. März 2012 bekannt wurde.
„Er trage Sorge für alles“ (Kapitel 31.3.). Im Zisterzienserkloster Schlierbach wird nach der „Regula Benedicti“ gelebt. Das heißt, Sorge zu tragen für die Gegenwart, dass sie eine lebenswerte Zukunft ermöglicht. In diesem Sinne wird im Stift Schlierbach seit Jahrhunderten ein integratives Konzept der Nachhaltigkeit gelebt. Die Umstellung der Käserei auf einen reinen Biobetrieb ist daher nur logisch und konsequent.

Nachhaltigkeit und Verantwortlichkeit im Stift Schlierbach
Das Stift Schlierbach garantiert mit seiner Entscheidung für ausschließlich Bio, dass eine möglichst große Zahl an KonsumentInnen Zugang zu regionalen Lebensmitteln von höchster Qualität hat.

Von großer Bedeutung ist Fairness in jedem einzelnen Herstellungsbereich: faire Arbeits- und Lebensbedingungen für Menschen und Tiere, eine faire und nachhaltige Wirtschaftsweise und faire Preise für einen besonderen Genuss.

Das Stift Schlierbach legt größten Wert auf
Höchste Verantwortung gegenüber der heimischen Landwirtschaft
Bio-Produkte mit regionaler Identität
Bio-Futtermittel mit regionalem Ursprung
GVO-Freiheit für eine gentechnikfreie Zukunft
Tierschutz und Tierhaltung
Handwerk und Tradition