Sonntag, 16. September 2012

WIEDER BETRUGSVERSUCH

Es sind wieder e-Mails im Umlauf, vor allem im Bereich des Ordens an Äbte und Äbtissinnen gerichtet, die den Namen und eine angebliche, aber falsche e-Mail Adresse des Generalabtes Mauro-Giuseppe Lepori verwenden.
Die Briefe sind in englischer Sprache und fordern Überweisung von unterschiedlich großen Summen. 

Nicht antworten, löschen!

Alles frei erfunden, der Generalabt würde nie solche Briefe schreiben, auch ist das keine von ihm verwendete Adresse.