Montag, 9. Dezember 2013

Marienkron

Nachdem eine Holding österreichischer Ordensspitäler das Kurhaus Marienkron übernommen hat, und somit die Schwestern von einer großen Sorge befreit waren, ging es darum Kloster und Kurhaus auch baulich zu trennen. 

In die Schwesternzellen wurde in all den Jahren nicht investiert, sodass sich nun ein Neubau günstiger erwiesen hat als eine Restaurierung.  Und so werden in Fertigteilbauweise nun 14 neue Zellen und einige Gemeinschaftsräume errichtet.